Wie erstellt man einen Heavy-Metal-Song?

Viele Heavy-Metal-Fans träumen davon, auch selber einmal mit ihrer Band im Rampenlicht zu stehen und auf großen Bühnen für Stimmung zu sorgen. Bevor es aber soweit ist, muss man viel üben und vor allem, einen guten und einnehmenden Song schreiben. Die folgenden Tipps können jedem dabei helfen, seinem Rockstar-Traum ein kleines Stückchen näher zu kommen.

Die Melodie

Obwohl es beim Songwriting theoretisch keine Regeln gibt, starten viele Musiker mit der Melodie beziehungsweise dem Main-Riff. Eine Melodie kann man durch das Experimentieren auf der Gitarre entwickeln und mit der Zeit immer weiter ausbauen und bearbeiten.

Die Struktur

Nach der Melodie sollte man sich für eine Songstruktur entscheiden. In der Heavy-Metal-Musik gibt es keine obligatorische Struktur, die jede Band zu befolgen hat. Meistens gilt diese aber wie folgt: Einführung, Verse, Refrain, Verse, Refrain, Gitarrensolo, Refrain und Outro.

Schlagzeug und Bass

Nach dem Gitarrenriff und der Songstruktur kommen auch andere Instrumente ins Spiel. Diese kann man entweder selber in einem Programm wie Guitar Pro, oder mit einer Band, erstellen. Metal-Bassisten begleiten in der Regel die Rhythmusgitarre und orientieren sich nicht an der Leadgitarre.

Die Leadgitarre

Fast jede Heavy-Metal-Band hat einen Leadgitarristen, der den Songs mit melodischen Solos das gewisse Etwas gibt. Gitarrensolos sind in diesem Musikgenre sehr anspruchsvoll und können locker mehrere Minuten dauern. Das soll aber nicht heißen, dass man nicht auch ein einfacheres und kürzeres Solo in einem Lied verwenden kann.

Der Text

In der Metal-Musik werden viele verschiedene Themen angesprochen. Wer nach Inspiration sucht, kann sich Songtexte von bekannten Heavy-Metal-Bands wie Iron Maiden, Hammerfall, Antrax, Manowar, Helloween, Children of Bodom, Black Sabbath und Judas Priest anschauen. Auch hier gibt es im Grunde genommen keine Regeln und man kann der Fantasie freien Lauf lassen. Man sollte aber schon darauf achten, dass der Text zu der Musik passt und die Atmosphäre genau trifft.