AUDIO-CDS
VIDEO-DVDS
LIVE-REPORTS
BOOKS/MAGS
DOKUS/FILME
INTERVIEWS
NEWS | ARTICLES | COMMUNITY | LINKS | CONTACT
 
rahmen   rahmen
rahmen
02.00.2006 | REVIEW | Album | Death Metal | My Darkest Hate - Combat Area
Bewertung: 8/10 (Andy) | Leserbewertung: 10/10
Aufrufe: 9049
rahmen
 

My Darkest Hate - Combat AreaMY DARKEST HATE existieren nun ja schon 8 Jahre und haben sich inzwischen einen gesunden Grad Reputation in der Szene erlangt. Dass die Bandmitglieder eigentlich eher aus der Power/Heavy-Sparte (SACRED STEEL, PRIMAL FEAR, etc.) stammen, hat ihnen da glaub ich nicht viel geholfen, sondern sorgte eher für kritische Blicke. Ihr Durchhaltevermögen zeigte aber, dass sie es durchaus mit ihrer BOLT THROWER&Co-Interpretation ernst meinten. Mit "Combat Area" reissen sich die Deutschen hoffentlich endgültig aus der Geheimtipp-Ecke. Die Songs grooven sich schön durch die Gehörgänge und auch die Abwechslungs kommt nicht zu kurz. Die Mannen wissen, wie man Songs der alten Schule schreibt. Old School sind sie nämlich, keine Frage. Ob da mal gen UK oder USA lukt, die frühen 90er (für viele die beste Death Metal-Zeit) regieren hier noch. Das, wohl erste wirklich gute, Cover-Artwork der Band und die Lyrics fallen eindeutig auch in die BOLT THROWER-Nische von Panzer-Pornographie. Der materialistische Kampf der Menschheit gegen alles, jeden und im Endeffekt sich selbst ist allgegenwärtig. Der "Fall of Eden" (welcher nicht nur gesangstechnisch hin-und-wieder an alte DESULTORY-Glanztaten erinnert) ist das Resultat. Wenn man MY DARKEST HATE schon nicht all zu viel Eigenständigkeit zugestehen kann, dann aber durchaus die Tatasache, dass sie erneut ein wirklich gutes, auf Abwechslung bedachtes Album abgeliefert haben. Der neue Sänger bringt mit seinen, recht vielschichtigen Vocals zusätzlich etwas frischen Wind in die Truppe, welche sich sonst wohl vermehrt(er) Stagnationsvorwürfe anhören müssten. Fazit: Ein wichtiges Album für die Band, welches durchaus den Durchbruch bedeuten könnte und der Band (zumindest in Deutschland) einige grössere Festival-Autritte bescherren dürfte. 7.7 Punkte.

CLICK + BUY + SUPPORT US

 
rahmen   rahmen
rahmen   rahmen
rahmen
Leserbewertungen (bisher 1x bewertet)
rahmen
 

Gib hier Deine Bewertung ab!


Name: chris simper

Punkte: 10/10

Bewertung: Haha....der "neue" sänger war der alte....nämlich ich. aber danke für das kompliment!

 
rahmen   rahmen

Festival-Tipps:

Brutal Assault

Obscene Extreme

Unsere Kaufempfehlung:

Obscene Extreme - Obscene Extreme Festival 2008
Obscene Extreme "Obscene Extreme Festival 2008"

Neueste Rezensionen:

Way of Darkness
"2009" (9/10)

Kill The Client
"Cleptocracy" (7/10)

Thornium
" Mushroom Clouds and Dusk" (8/10)

Unholy Matrimony
"Croire Decroitre" (4/10)

Flesh made Sin
"The Aftermath of Amen" (7/10)

The Cleansing
"Poisoned Legacy" (8/10)

Expulsion
"Wasteworld" (8/10)

Antagony
"Days Of Night" (7/10)

Stillbirth
"Plakative Aggressionen" (3/10)

Sound Of Detestation
"Sound Of Detestation" (7/10)

Broken Gravestones
"Promo 09" (9/10)

HUMAN CARNAGE
"Feast Of Blood" (7/10)

Neueste Interviews:

Skinless
"Noah about the past and present"

Embrace Damnation
"Glory Of A New Darkness"

Burial Ritual
"Tower Of Silence"

Jungle Rot
"Back in warbusiness"

Neueste Leserbewertungen:

" Bloodyssey 1994 - 2003 "
Brilliant!...(10/10)

" Butcher the Weak "
Stinkelangweilig dieser "Slam"-Death Mist - kennst du einen Song kennst du alle. Hier pass...(3/10)

" Combat Area "
Haha....der "neue" sänger war der alte....nämlich ich. aber danke für das kompliment!...(10/10)

 

 
  V.2008 | NO FUCKING COPYRIGHT | THE COMPULSORY DISCLAIMER | VISITS SINCE 08/2005: