AUDIO-CDS
VIDEO-DVDS
LIVE-REPORTS
BOOKS/MAGS
DOKUS/FILME
INTERVIEWS
NEWS | ARTICLES | COMMUNITY | LINKS | CONTACT
 
rahmen   rahmen
rahmen
08.00.2008 | REVIEW | Album | Sludge Grind | Soilent Green - Inevitable Collapse in the Presence of Convictionn
Bewertung: 9/10 - Hit (Caewer) | Leserbewertung: ?/10
Aufrufe: 2458
rahmen
 

Soilent Green - Inevitable Collapse in the Presence of ConvictionnSOILENT GREEN, an dieser Band scheiden sich die Geister. Entweder man ist hoch auf begeistert oder man streicht sich über den kopf und denkt was soll das bitte schön. Ich zähle mich zu den ersteren. Obwohl ich eigentlich sonnst nichts für zu technisches Zeug übrig habe, konnte ich mich schon für ihr 1998er Album „Sewn Mouth Secret“ begeistern. Der mix von Sluge/SouthernRock/Grind/HC war für mich damals einzigartig und ist es bis heute geblieben. Falls jemand eine Kappelle kennt die ähnlich zu werke gehen, bitte hinzufügen. Nun finde ich dass „Inevitable Collapse in the Presence of Convictionn”, so der Name dieses Werkes wieder besser klingt als das vorangegangene Album „Confrontation“. Ob das was mit den Wechsel von Relapse zu Metal Blade zu tun hat, möglich. Jedenfalls sind die Riffs einfach besser, man geht nicht zu hecktisch ans werk. Natürlich springt man noch von einem Break zum nächsten, aber das ganze wirkt durchdachter, das heißt es werden einige Riffs mal etwas länger gespielt so kommen diese mehr zur Geltung. Das war für mich bei „Confrontation“ das Hauptproblem. Auch das Countryzeugs des Vorgängers ist nur noch am Rande zu hören, was keine Verschlechterung ist. L. Ben Falgoust II schreit als wäre er der missgestalte Halbbruder von Phil Anselmo, welcher immer von der Familie am Dachboden versteckt wurde. Die Produktion fällt vielleicht meiner Meinung nach etwas zu steril aus aber da kann man wirklich debattieren darüber. Damit das Quartett nach 20 Jahren und etlichen privaten Rückschlägen so ein frisches Album ablegen ist schier unglaublich. Anspieltipp: Antioxidant 11 Trax /41,29 min

CLICK + BUY + SUPPORT US

 
rahmen   rahmen
rahmen   rahmen
rahmen
Leserbewertungen
rahmen
 

Gib hier Deine Bewertung ab!

Noch keine Leserbewertung vorhanden!

 
rahmen   rahmen

Festival-Tipps:

Brutal Assault

Obscene Extreme

Unsere Kaufempfehlung:

Napalm Death - Smear Campaign
Napalm Death "Smear Campaign"

Neueste Rezensionen:

Way of Darkness
"2009" (9/10)

Kill The Client
"Cleptocracy" (7/10)

Thornium
" Mushroom Clouds and Dusk" (8/10)

Unholy Matrimony
"Croire Decroitre" (4/10)

Flesh made Sin
"The Aftermath of Amen" (7/10)

The Cleansing
"Poisoned Legacy" (8/10)

Expulsion
"Wasteworld" (8/10)

Antagony
"Days Of Night" (7/10)

Stillbirth
"Plakative Aggressionen" (3/10)

Sound Of Detestation
"Sound Of Detestation" (7/10)

Broken Gravestones
"Promo 09" (9/10)

HUMAN CARNAGE
"Feast Of Blood" (7/10)

Neueste Interviews:

Skinless
"Noah about the past and present"

Embrace Damnation
"Glory Of A New Darkness"

Burial Ritual
"Tower Of Silence"

Jungle Rot
"Back in warbusiness"

Neueste Leserbewertungen:

" Bloodyssey 1994 - 2003 "
Brilliant!...(10/10)

" Butcher the Weak "
Stinkelangweilig dieser "Slam"-Death Mist - kennst du einen Song kennst du alle. Hier pass...(3/10)

" Combat Area "
Haha....der "neue" sänger war der alte....nämlich ich. aber danke für das kompliment!...(10/10)

 

 
  V.2008 | NO FUCKING COPYRIGHT | THE COMPULSORY DISCLAIMER | VISITS SINCE 08/2005: