AUDIO-CDS
VIDEO-DVDS
LIVE-REPORTS
BOOKS/MAGS
DOKUS/FILME
INTERVIEWS
NEWS | ARTICLES | COMMUNITY | LINKS | CONTACT
 
rahmen   rahmen
rahmen
09.00.2005 | REVIEW | Album | Brutal DeathMetal | Fearer - Backfire
Bewertung: 8/10 (Andy) | Leserbewertung: 6/10
Aufrufe: 2841
rahmen
 

Fearer - BackfireDadurch dass ich bisher jede CD und jeden Auftritt dieses Jahr (FTC, UFTG - jedes Mal zu spät gekommen) verpasst habe, begegne ich FEARER hiermit jungfräulich. Die norddeutschen Herren, welche ja besonders mit ihrer letzten Scheibe schon für einiges Aufhören gesorgt hatten, werden mit "Backfire" die deutsche Brutalo Metal-Szenerie noch einmal kräftig durchpflügen. Was das Cover schon verspricht, löst die Musik auch ein: BOLT THROWER standen bei FEARER's Sound wohl einige Male Pate. Die Briten und so einige Ami-Death/Thrasher, wie MALECOLENT CREATION oder auch MASSACRE. Das wälzende Ungetüm, welches da aus den Boxen kriecht zeigt eindeutig, dass man bereits mit derartigen internationalen Vergleichen standhalten kann. Die Band besteht bereits seit 1996, als die auseinandergegangenen Mitglieder von VOMITING CORPSES (na, wer kennt die noch?) gen ANASARCA und FEARER abwanderten. Durch melodische Einflechtungen, Blastbeat-Knüppeleinlagen und abwechslungsreiche Vocals (von OBITUARY-like Growling bis hinzu Grind-Grunzereien) entwickelt die Band durchaus ihren eigentlich Sound und fegen Kopieverwürfe weitestgehend vom Kritiker-Tisch. Damit wäre noch zu sagen, dass sich hiermit wieder eine vielversprechende, deutsche Band aus dem Untergrund-Feuer erhebt. Bereitet FEARER einen freudigen Empfang und legt euch verdammt nochmal diese Platte zu! Das Siegel "Made in Germany" darf man, zumindest im Death Metal langsam wieder mit Stolz entgegennehmen. Death Metal made in Germany!

CLICK + BUY + SUPPORT US

 
rahmen   rahmen
rahmen   rahmen
rahmen
Leserbewertungen (bisher 1x bewertet)
rahmen
 

Gib hier Deine Bewertung ab!


Name: Exhumation

Punkte: 6/10

Bewertung: Gute Scheibe aber mit Bolt Thrower hat das hier NICHTS am Hut. Leider haben Fearer auch etwas nachgelassen. "Descent" und "Confession.." finde ich auf jeden Fall besser.

 
rahmen   rahmen

Festival-Tipps:

Brutal Assault

Obscene Extreme

Unsere Kaufempfehlung:

The Deviant - Ravenous DeathWorship
The Deviant "Ravenous DeathWorship"

Neueste Rezensionen:

Way of Darkness
"2009" (9/10)

Kill The Client
"Cleptocracy" (7/10)

Thornium
" Mushroom Clouds and Dusk" (8/10)

Unholy Matrimony
"Croire Decroitre" (4/10)

Flesh made Sin
"The Aftermath of Amen" (7/10)

The Cleansing
"Poisoned Legacy" (8/10)

Expulsion
"Wasteworld" (8/10)

Antagony
"Days Of Night" (7/10)

Stillbirth
"Plakative Aggressionen" (3/10)

Sound Of Detestation
"Sound Of Detestation" (7/10)

Broken Gravestones
"Promo 09" (9/10)

HUMAN CARNAGE
"Feast Of Blood" (7/10)

Neueste Interviews:

Skinless
"Noah about the past and present"

Embrace Damnation
"Glory Of A New Darkness"

Burial Ritual
"Tower Of Silence"

Jungle Rot
"Back in warbusiness"

Neueste Leserbewertungen:

" Bloodyssey 1994 - 2003 "
Brilliant!...(10/10)

" Butcher the Weak "
Stinkelangweilig dieser "Slam"-Death Mist - kennst du einen Song kennst du alle. Hier pass...(3/10)

" Combat Area "
Haha....der "neue" sänger war der alte....nämlich ich. aber danke für das kompliment!...(10/10)

 

 
  V.2008 | NO FUCKING COPYRIGHT | THE COMPULSORY DISCLAIMER | VISITS SINCE 08/2005: